Vorstellung: wer bin ich, was plane ich

Hier kommt alles andere rein
Benutzeravatar
Joachim
Clubmitglied
Beiträge: 30
Registriert: So 15. Jun 2008, 11:08
Wohnort: Laatzen
Kontaktdaten:

Vorstellung: wer bin ich, was plane ich

Beitrag von Joachim » So 15. Jun 2008, 16:51

Hallo,

ich bin seit heute in diesem Forum vertreten und stelle mich und meine Pläne mal kurz vor.

Ich komme aus Laatzen (Grossraum Hannover). Mein erstes Auto war 1982 (ich bin ein bischen älter) ein panamabrauner Audi 80L Bj 1977. Als ich Ende letzten Jahres bei mobile.de das optisch gleiche Auto sah, konnte ich nicht wiederstehen. Jetzt bin ich wieder Besitzer eines Audi 80GLS Typ 82 (Ez. 08/78) mit 75PS und einer 3-Gang-Automatik.
Es stehen also ein paar Änderungen an. Viel fragen brauch ich nicht mehr. Ich hatte schon während der Registrierung Kontakt mit Stefan.

Ich werde wohl folgendes machen:
  • einen Motor vom Audi 80 GTE (1985 bis 1986) 1781 ccm 81 kW (110 PS) mit geregeltem Katalysator einbauen
  • dazu ein passendes Fünfganggetriebe
  • und die Pedalerie vom Typ 85 (wegen des grösseren Automatiktunnel)
Hat jemand schon mit einem solchen Umbau Erfahrung gemacht?
Wieviel Zeit sollte man einplanen (wenn die Teile vorhanden sind)?

Neben den grossen Dingen gibts auch noch ein paar Kleinigkeiten
  • Bowdenzug für das Schloss hinten links
  • vorne rechts den Blinker gegen einen originalen austauschen
  • Beule in der Heckklappe entfernen.
  • Die Dichtung der Windschutzscheibe abdichten (kann man die noch bestellen?)
  • Die vorhanden GTE-Felgen vom Typ 81 mit moderaten 185/60R14 montieren. Vom Typ 82 habe ich die GTE-Felgen nicht gefunden.
  • Das Heckteil liften. Wie Anfang der 80er so hängt auch der Jetzige hinten "gefühlt" mind 5 cm tiefer. Damals habe ich einfach ein Rohr zwischen Dämpfer und dem Teller der Feder (heisst das so ...?) gesteckt. Gibt's was eleganteres? Ich meine jetzt nicht komplette Tieferlegungssätze. Vielleicht Federbeine von einem anderen Typ? Ich möchte meinen Wagen äusserlich möglichst wenig verändern.
  • AHK
In der 3. Sufe werden dann wohl
  • eine Konservierung anstehen.
  • das originale Blaupunkt Emden einem Blaupunkt Berlin weichen müssen
  • und ein Tempomat eingebaut werden
Gebt mir eine Meinungen und Vorschläge zu meinem Vorhaben.
Ich werde mich mal auf die Suche nach den Teilen begeben.

Herzliche Grüsse
Joachim

Benutzeravatar
GTE_76
Registrierter Benutzer
Beiträge: 297
Registriert: Mi 7. Mai 2008, 21:18
Wohnort: Oberpfalz/Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von GTE_76 » So 15. Jun 2008, 17:00

Hallo im Forum!

Also, das mit dem 1.8er klappt ohne Probleme, habe selbst einen DZ in meinem GTE mit passenden 5-Gang. Du musst allerdings an deine Bremsanlage und den Auspuff denken! Ich würd alles komplett vom GTE oder dem Fzg aus dem der Motor ist übernehmen, dann hast beim TÜV i.d.R. keine Probleme wegen der Mehrleistung.

Das mit den hinteren Feder ist so eine Sache, wenn du Glück hast bekommst du irgendwo einen Satz des Schlechtwege- bzw Anhängekupplungspakets (das hatte sogar ne andere Kupplung), meines Wissens gabs sowas mal im Zubehör, berichtigt mich, wenn ich was falsches schreibe!

Servus,
Richard
76er Audi 80 GTE
13er Skoda Citigo Ambition
10er Skoda Roomster 1.6 TDI
94er VW T4 Multivan
97er Aprilia Pegaso ML 650

kleinandi
Registrierter Benutzer
Beiträge: 7
Registriert: So 16. Mär 2008, 02:16
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: wer bin ich, was plane ich

Beitrag von kleinandi » So 15. Jun 2008, 17:13

Joachim hat geschrieben: Ich werde wohl folgendes machen:
  • einen Motor vom Audi 80 GTE (1985 bis 1986) 1781 ccm 81 kW (110 PS) mit geregeltem Katalysator einbauen
  • dazu ein passendes Fünfganggetriebe
  • und die Pedalerie vom Typ 85 (wegen des grösseren Automatiktunnel)
am besten, schneidest den tunnel vom typ 81 raus und schweisst ihn bei deinem ein, soviel arbeit ist es net.
dann hat auch dein getriebe platz und klopft nicht an.

Benutzeravatar
GTE_76
Registrierter Benutzer
Beiträge: 297
Registriert: Mi 7. Mai 2008, 21:18
Wohnort: Oberpfalz/Bayern
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: wer bin ich, was plane ich

Beitrag von GTE_76 » So 15. Jun 2008, 20:55

Hmm, ist jetzt ne gute Frage, was wohl länger dauert, den Mitteltunnel wechseln oder die typ85 Pedalerie reinbauen, so dass Gaszug und etc. passt.

Der Motor- und Bremsentausch ist mit ein bißerl Lust und guten Spezis mit ein paar Bierchen an nem Wochenende machbar. [smilie=sm_01.gif]
76er Audi 80 GTE
13er Skoda Citigo Ambition
10er Skoda Roomster 1.6 TDI
94er VW T4 Multivan
97er Aprilia Pegaso ML 650

Benutzeravatar
Joachim
Clubmitglied
Beiträge: 30
Registriert: So 15. Jun 2008, 11:08
Wohnort: Laatzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Joachim » So 15. Jun 2008, 21:33

Mein Audi hat doch bereits wegen der Automatik einen breiteren Tunnel.
Welche Kombinationsmöglichkeiten habe ich denn, ohne dass das Getriebe "anklopft", mit
  • dem 1,8er Motor aus einem Typ81/85
  • einem 5-Gang-Getriebe aus einem Typ81/85 (mein 3-Gang-Automatikgetriebe kommt nicht in Frage)
  • meinem Typ82 Automatiktunnel und dann muss es ja wohl die Typ85 Pedalerie sein
  • einem Mitteltunnel aus dem Typ 81/85 mit der darin enthaltenen Pedalerie
Ich wollte mir jetzt einen 1,8er mit 5-Gang-Schaltung und der Padalerie aus dem Typ85 besorgen und alles bei mir einbauen.
Also vorzugsweise suche ich einen Typ 85 mit geregeltem KAT. Vielleicht klappt es dann mit einer Umweltplakette.
Bei wieviel Laufleistung käme für Euch ein Spenderfahrzeug für Motor und Getriebe nicht mehr in Frage?

@Richard:
Lust, Bierchen und Wochenende sollte klappen. Das mit den Spezis wird schon schwieriger :) .
Ich habe früher an meinem ersten Typ 82 rumgeschraubt aber nicht auf dem Niveau.
Deshalb versuche ich möglichst viele Infos zusammenzutragen.

Benutzeravatar
dirk
Clubmitglied
Beiträge: 70
Registriert: Di 21. Aug 2007, 14:19
Wohnort: Pott
Kontaktdaten:

Beitrag von dirk » Mo 16. Jun 2008, 07:23

Hallo,

Der Tunnel des Automatik ist türlich groß genug für den Einbau eines 5 Gang Getriebes.
Bei dem Schlachtfahrzeug müsste es sich dann wohl um eine GTE Limosine oder ein Coupe mit PV Motor und Frontantrieb handeln.
Laufleistung ist in diesem Falle unerheblich, wichtig ist der Technische Allgem.Zustand und ein unverbastelter Kabelbaum mit den Steuergeräten.
Die Getriebeaufnahme hinten müsste dann in die Typ 82 Karosse übernommen(angepasst) werden.
Eine Schalter-pedalerie aus einem Typ 80,82 oder 81 kann durchaus auch angepasst werden,die Lösung mit der Allrad Pedalerie ist nur etwas weniger arbeitsintensiv.

Mein Ähnlicher Umbau dazu ist in der Oldtimerpraxis 4/2005 dokumentiert...

Dirk
OO---oooo---OO

Benutzeravatar
Wolfgang GTE
Registrierter Benutzer
Beiträge: 21
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 20:07
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang GTE » Mo 16. Jun 2008, 07:56

Hallo Joachim,
was Du da vorhast, ist objektiv betrachtet absoluter Blödsinn. Ein panamabrauner Automatik gehört direkt entsorgt! In Deinem Alter sollte man eigentlich vernünftiger sein.
Allerdings gibt es hier im Club etliche Leute, die genauso bekloppt sind. :wink:
Also herzlich willkommen bei Gleichgesinnten. :D :D :D
Glaub übrigens nicht, dass du hier der Älteste bist. :mrgreen:
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Joachim
Clubmitglied
Beiträge: 30
Registriert: So 15. Jun 2008, 11:08
Wohnort: Laatzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Joachim » Di 17. Jun 2008, 17:32

Hallo,

@Dirk: Danke für den Tipp mit der Oldtimerpraxis. Ich habe eine bei EBay ersteigert.
Mal seh'n was drin steht. Ich bin schon ganz gespannt ...

@Wolfgang:
Sind wir nicht alle ein bischen Bluna :)?

Nun noch weitere Fragen:
Wenn ich mir das Angebot an möglichen Schlachtfahrzeugen bei mobile.de oder autoscout24.de anschaue, ist die Auswahl zu einem annehmbaren Preis etwas eingeschränkt :(. Es sei denn man weicht vom Typ 81 GTE ab. Jetzt kann ich
  1. auf ein Typ 81 GTE warten, beobachten und rumfragen (Geduld ist ja so etwas schwieriges) oder
  2. ich weiche auf ein Typ 81 mit 90PS aus (110PS wäre netter) oder
  3. ich weiche auf ein Nachfolgemodell (Typ 89?) aus. Das Angebot wäre viel grösser.
Was sind die Schwierigkeiten, worauf muss man achten, wenn man Punkt 3 umsetzen wollte, bzw geht es überhaupt?

Wenn ich dann mit einem solchen Umbau beginne, wird es vermutlich passieren, dass ich nicht weiterkomme.
Kennt ihr jemanden der bei solchen Umbauten auch gegen eine vernünftige Bezahlung unterstützen kann?

Herzliche Grüsse

Joachim
[size=92]
58er Landrover Serie 2
78er Audi GLS (die unendliche Geschichte)
83er Audi 80 CD 5E
85er Audi 80 GTE
90er Golf II (der für jeden Tag)
[img]http://www.gooss.homepage.t-online.de/Forum/ForumFusszeile.jpg[/img]
[/size]

Kaleu
Clubmitglied
Beiträge: 66
Registriert: Mo 29. Okt 2007, 17:33
Wohnort: negenborn
Kontaktdaten:

Beitrag von Kaleu » Do 19. Jun 2008, 18:55

wenn du ein GTE brauchst, ich hab noch einen für kleines Geld, wenn du willst. und der steht fast vor deiner haustür.

tel 05532 81336

Benutzeravatar
Joachim
Clubmitglied
Beiträge: 30
Registriert: So 15. Jun 2008, 11:08
Wohnort: Laatzen
Kontaktdaten:

OltimerPraxis 4/2005

Beitrag von Joachim » Mi 25. Jun 2008, 14:50

@Dirk
Hallo Dirk,
ich habe gerade die OltimerPraxis bekommen (EBay) und den Artikel auch schon gelesen.

Sehr schön Dein Agent Orange (für alle: so war der Artikel überschrieben).

Ähnliches stelle ich es mir auch vor: Das Automatikgetriebe muss weg. Bei der Gelegenheit darf es auch etwas mehr PS sein (z.B. DZ Motor). Nur von aussen darf es nicht sichtbar sein. Damit ist das H-Kennzeichen nicht mehr möglich.

Joachim
[size=92]
58er Landrover Serie 2
78er Audi GLS (die unendliche Geschichte)
83er Audi 80 CD 5E
85er Audi 80 GTE
90er Golf II (der für jeden Tag)
[img]http://www.gooss.homepage.t-online.de/Forum/ForumFusszeile.jpg[/img]
[/size]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: quattroallroad44 und 7 Gäste