Schlechte bremsen

Das ist das Forum für Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Schlechte bremsen

Beitrag von Silent Shout » Sa 9. Mär 2013, 17:06

Hallo. Ich hab bei meinem b1 keinen klaren druckpunkt an der bremse und die bremsleistung is a net der hit.es is alles neu recht neu und sauber entlüftet.gibts bremssättel die mehr zu beißen aber an meine typ 82 federbeine und wenns geht an die serien scheiben passen?
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Benutzeravatar
MartinH66
Clubmitglied
Beiträge: 48
Registriert: Do 30. Okt 2008, 18:05
Wohnort: NRW zwischen Dortmund u. Bielefeld
Kontaktdaten:

Bremse schlecht

Beitrag von MartinH66 » Sa 9. Mär 2013, 18:29

Hallo!
Was ist denn alles "neu"?
Hört sich irgendwie doch nach einer Undichtigkeit an.
Eventuell ein undichter Hauptbremszylinder oder alte Bremschläuche die sich "aufblähen".
Ferndiagnose wie immer nicht ganz einfach.
Ich selber habe an meinem 76er GTE die Bremssättel vom 83er GTE mit innenbelüfteten Scheiben 20x239mm und den passenden Abschirmblechen. Passt an die alten Federbeine und hat eine mehr als ausreichende Bremswirkung. Kannst bei den massiven Scheiben Typ 81 Bremssättel für gleiche Scheiben nehmen. Haben mehr Belagfläche als die Originalsättel mit ihren "Streichholzschachtelbelägen"! :-)
PS: vieleicht trotz Rechtsschreibreform und durch SMS verstümmelte "Deutsche Sprache" mal ein normales Deutsch schreiben? :-)
Und jetzt bitte nicht sofort sauer reagieren.
Mit freundlichen Grüßen
Martin
Zur Zeit vorhandende Fahrzeuge:
Audi 80 GTE 1,6L ca.110PS Ez. Jan. 1976
Audi 80 CL 1,6L 75PS Ez. Juli 1982

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Schlechte bremsen

Beitrag von Silent Shout » So 10. Mär 2013, 09:30

Das einzig alte sind die leitungen.schläuche sind neu.sättel überholt,in den trommeln is auch alles neu.und ein überholter hauptbremszylinder is auch drin. Werd nochmal neu entlüften... Allerdings fehlt mir eben ein klarer druckpunkt. So richtig schwammig. Ich find gegen meine schreibweise is nix einzuwenden. Aber keine angst,ich kann korrektes deutsch in wort und schrift.nur wozu? Is ja keine bewerbung oder sowas... ;-) ich nehms da net so genau.und lesen konntest es ja auch,zumal ich tatsächlich übers handy schreib.und das meine leicht dialekt bezogene bayrische schreibweise kennt.also nix für ungut.und danke für die antwort. Gruß roland.
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Alaskablau
Registrierter Benutzer
Beiträge: 75
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Alaskablau » So 10. Mär 2013, 12:03

Hallo,

hast du denn auch die hinteren Trommelbremsen richtig eingestellt?
Falls diese nicht richtig eingestellt sind kann es auch einen langen Pedalweg, bzw. ein schwammiges Bremsgefühl zur Folge haben.

Grüsse

Andreas

Audi Maxi
Registrierter Benutzer
Beiträge: 40
Registriert: So 21. Feb 2010, 07:55
Wohnort: 94405 Möding
Kontaktdaten:

Bremse

Beitrag von Audi Maxi » So 10. Mär 2013, 12:07

Ein kleiner Tip ein Telefon und anrufen 09951 7377 Mfg Max

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Silent Shout » So 10. Mär 2013, 20:31

ja,die trommeln passen.einstellen kann man da ja nur die handbremse.die radbremszylinder kommen ja immer nach wenn die beläge runter sind.der pedalweg wird da ja nicht länger.und ein langer pedalweg ist auch nicht mein problem.sondern das recht schwammig ist.
hab heut nochmal alles gecheckt.leitungen sind ok,alles dicht und die schläuchte blähen sich nicht auf,zumindest augenscheinlich nicht.
das einzige was sein kann das es normal ist das der keinen so klaren druckpunkt wie mein b4 hat,oder der hbz hat ne macke.muss den wohl mal zerlegen.da ich nen satz automatik trommelbremsen im keller hab will ich die und typ81 sättel vorn so oder so mal verbauen.gibts auch unterschiedliche hbz? bzw. nen grösseren?

gruss roland

@ audi maxi: du kannst deinen tip auch gern hier posten.
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Alaskablau
Registrierter Benutzer
Beiträge: 75
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Alaskablau » So 10. Mär 2013, 21:47

Hallo,

die hinteren Bremsbacken sind auch manuell einzustellen und zwar vor dem Einstellen der Handbremse (selbstnachstellende Trommelbremsen gabs beim Typ 82 leider nicht). Und zwar von der Rückseite her am Ritzel der Druckstange zw. den beiden Backen.

Ja man kann die 200mm Trommeln vom Typ 81 Automatik verbauen (die gabs auch beim Typ 82 mit Automatik und beim GT/GTE) es wird aber ein Bremskraftregler benötigt um ein Überbremsen der Hinterachse zu vermeiden.

Grüsse

Andreas

Audi Maxi
Registrierter Benutzer
Beiträge: 40
Registriert: So 21. Feb 2010, 07:55
Wohnort: 94405 Möding
Kontaktdaten:

Bremsen

Beitrag von Audi Maxi » Mo 11. Mär 2013, 07:42

Guten Tag lange rede kurzer sinn ein gespräch kann mehr erfolg haben als (viele Köche vederben denn Brei ) ich Rep. über 4.Jahrzehnte Audis OK Mfg Max

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Schlechte bremsen

Beitrag von Silent Shout » Mo 11. Mär 2013, 18:14

Nun ja.mag durchaus sein.aber verschiedene meinungen können bei der behebung eines problems sicherlich hilfreich sein. Deswegen sind wir ja hier im forum.was ich leider noch nicht weiß,ob mein druckpunkt so passt und mir nur schwammig vorkommt oder ob tatsächlich was im argen ist.wie bereits gesagt wurde ist eine ferndiagnose immer schwer.aber ich bin guter dinge das sich evtl mal jemand der diese autos gut kennt,sich rein setzt und auf die bremse tritt.bis zum treffen ists ja nicht mehr lang hin.hoffe meine schreibweise ist so angenehmer. ;-) über die druckstange, bzw das ritzel an das man über ein kleines loch der ankerplatte hin kommt,is doch die einstellung der handbremse.und am seil halt.aber ich werds nochmal checken,danke für den tip. Gruß roland
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Schlechte bremsen

Beitrag von Silent Shout » Mo 11. Mär 2013, 18:46

Hab die druckstangen schnell überprüft. Sind so eingestellt das die beläge grad nicht an der trommel schleifen.wenn ich die druckstange nur minimal weiter raus dreh,schleifen die beläge in der trommel.sollte also passen,oder? Hatte da was mitm golf verwechselt gehabt.der hat nachstellung mittels keil und feder. Gruß roland.
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste