Für die Perfektionisten - Zubehör zum Audi 80

Hier kommt alles andere rein
Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Für die Perfektionisten - Zubehör zum Audi 80

Beitrag von Duke GT » Sa 1. Dez 2012, 14:28

Hier möchte ich mal ein paar Dinge zeigen, die seinerzeit werksmäßig zur Bordausstattung des Audi 80 gehörten oder die man dazukaufen konnte. Falls diese Teile bei euch fehlen wißt ihr, wonach ihr suchen müßt. Die abgebildeten Teile sind nicht zu verkaufen.

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Sa 1. Dez 2012, 14:41

Bordtasche mit Papieren für Fahrzeuge von 7/72 bis 8/75.

In der blauen Plastikhülle mit Audi NSU - Logo waren enthalten:

- Betriebsanleitung für alle Modelle vom Audi 80 N bis zum Audi 80 GL
- Verzeichnis der Servicestationen
- Audi 80 Kundendienstpaß
- Kundendienstpaß B für alle Audi-Fahrzeuge
- 3 Gutscheine für die Audi NSU Computerdiagnose
- Bei Fahrzeugen mit Stahlschiebedach eine Herstellergarantiekarte von Golde

Die Gewährleistung erlosch nach 6 Monaten oder 10000 km, dafür gab es Gutscheine für die ersten beiden Inspektionen. Wenn der Kundendienstpaß voll war, sollten die Inspektionen im Kundendienstpaß B weitergeführt werden. Die Betriebsanleitung enthielt ungewöhnlich umfangreiche Technik- und Selbsthilfetips.

Explizit von der Gewährleistung ausgeschlossen waren Korrosionsschäden!
Später wurde der Gewährleistungszeitraum auf 1 Jahr ohne Kilometerbegrenzung erweitert.

Vorne in der Betriebsanleitung steht der schlanke Satz:

"Ab heute sind Sie stolzer Besitzer eines neuen Audi 80. Sie haben sich diesen Audi aus dem großen in- und ausländischen Angebot ausgesucht. Zu dieser Wahl möchten wir ihnen gratulieren. [...] Wir wünschen Ihnen gute Fahrt und viel Freude mit Ihrem Audi 80."

Als ich diesen Satz in der Betriebsanleitung meines damals schon 25 Jahre alten ersten Audi 80 LS gelesen habe, hat er mir ein kleines Lächeln aufs Gesicht gezaubert. :D

Bild
Zuletzt geändert von Duke GT am So 2. Dez 2012, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Sa 1. Dez 2012, 14:43

Der Audi 80 GT hatte eine eigene Betriebsanleitung.

Bild

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Sa 1. Dez 2012, 14:49

Und so sah das Bordwerkzeug des Audi 80 aus:

In der schwarzen Tasche mit dem Audi-Schriftzug befand sich folgendes Werkzeug:

- Ein langes Montiereisen
- Ein kurzes Montiereisen
- Ein Schraubendreher für Schlitz- und Kreuzschrauben
- Ein Radschlüssel
- Ein Schraubenschlüssel 10mm x 13mm nach DIN 895
- Ein Bügel zum Abhebeln der Radkappen

Die Montiereisen wurden entweder in den Radschlüssel oder den Radkappenbügel eingesetzt um damit zu arbeiten. Besonders die Radkappen auf den frühen Audi-Felgen sitzen oft bombenfest, da ist der kleine Bügel Gold wert.

Bild

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Sa 1. Dez 2012, 14:52

Und so sah der Wagenheber bis 8/75 aus. Ich kenne noch eine etwas andere Version mit Plastikgriff an der Handkurbel und gußeiserner Klaue, aber viele Unterschiede gab es da nicht. Hersteller war die Firma Bilstein und das Teil ist von sehr guter Qualität.

Bild

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Sa 1. Dez 2012, 14:57

Ab 8/75 wurde das Ganze etwas vereinfacht. Der GTE erhielt keine eigene Betriebsanleitung mehr und auch die bislang umfangreichen Selbsthilfe- und Techniktips wurden zusammengestrichen. Die Bordunterlagen wurden an das Design von VW angeglichen.

In der nun etwas dünneren blauen Hülle fanden sich folgende Dokumente:

- Die Betriebsanleitung
- Das Verzeichnis der Servicestationen
- Der Kundendienstpaß

Bild

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Sa 1. Dez 2012, 14:59

Auch der Wagenheber wurde ab 8/75 vereinfacht. Es handelt sich um den üblichen Wagenheber, den auch VW damals verwendete. Das Bild zeigt ein neuwertiges Stück der Firma Storz. Das Gummiband fixiert die Handkurbel.

Bild

Detlef
Registrierter Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: Do 10. Jul 2008, 15:16
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Zubehör Audi 80

Beitrag von Detlef » Mo 3. Dez 2012, 10:26

Hallo,

ich bin begeistert, woher bekommt man (Du) solche Informationen. Mich würde noch interessieren wo der Wagenheber und das Bordwerkzeug im Auto aufbewahrt waren, also im Kofferraum ist klar aber wo, im Seitenteil oder im Reseverad, habe einen Audi von Januar 75. Für einen Antwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Detlef

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Mo 3. Dez 2012, 12:46

Das Bordwerkzeug war in der linken Blechtasche im Kofferraum untergebracht, der alte Bilstein-Wagenheber wurde mit dem Fuß in die Blechtasche gelegt und dann mit einem Gummiband am Verstärkungsblech für die Heckklappenverschraubung fixiert (Kann ich auch nochmal fotografieren). Der spätere Wagenheber wurde einfach lose zusammen mit dem Werkzeug in die Blechtasche gelegt.

Tja, woher bekommt man so etwas...

Die blauen Bordtaschen und die Wagenheber stammen von zwei meiner (rentnergepflegten) Fahrzeuge, die Bedienungsanleitung von 1976 habe ich über Ebay ergänzt (Wie ich finde ein sehr guter Markt für solche Sachen). Da in der Familie seit 1971 Audi gefahren wurde sammelt sich so einiges an.

Ich bin auch noch nicht ganz durch, Kofferraummatte, Radios, verlängerte Seitenspiegel für Wohnanhänger, Anhängerkupplung, Audi NSU-Pflegemittel/Werbegeschenke und einen Dachgepäckträger habe ich noch zum Vorstellen.

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Mo 17. Dez 2012, 18:14

Es geht weiter: Original Dachgepäckträger von 1976. Hersteller war die Firma Busch.

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Matthias und 10 Gäste