Vorstellung: wer bin ich, was plane ich

Hier kommt alles andere rein
Kaleu
Clubmitglied
Beiträge: 66
Registriert: Mo 29. Okt 2007, 17:33
Wohnort: negenborn
Kontaktdaten:

Beitrag von Kaleu » Fr 31. Okt 2008, 21:13

Hi ich komme gerade aus der Scheune und habe mir das Auto auf unserer Bühne angeschaut.

Ich darf hier gar nicht schreiben was ich von denjenigen halte die das Auto zusammen gebaut habe.
Ich denke dafür könnte mich jemand verklagen.

Respekt Joachim das du noch so ruhig bleiben kannst.

Und ich verspreche dir das Nils und ich nicht so einen Scheiss verbauen werden.

jetzt rufe ich mal Waggi oder Stefan an und hole Ratschläge ein.

Benutzeravatar
Joachim
Clubmitglied
Beiträge: 30
Registriert: So 15. Jun 2008, 11:08
Wohnort: Laatzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Joachim » So 2. Nov 2008, 01:15

Ich habe am Freitag den Wagen aus der Werkstatt abgeholt und z.Zt. kein Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit.
Man hat mir ein "Entgegenkommen bei der Auswechselung der Buchsen" angeboten.
@Dirk: Man hat die VA mit allen Teilen des Typ 81 umgebaut incl. Dreieckslenker, Lenkstangen, Buchsen, Gummipuffer,
Dämpfer, Federn etc. Das Lenkgetriebe müsste allerdings aus dem Typ 82 sein, denn der Typ 81 hatte eine Servolenkung.

Die letzten Donnerstag an Stefan geposteten TÜV Kommentare habe ich mit dem Audi auch an die Werkstatt gegeben.
die Werkstatt hat geschrieben:Lenkgetriebe
Das Lenkgetriebe ist während der ganzen Umbauphase an seinem Platz geblieben, wir haben daran nicht gearbeitet!!!

Federbein li. lose
Die Verschlussdeckel vom Stoßdämpfer sind fest, sind von uns auch nie abgeschraubt worden! Warum auch,
die Stoßdämpfer sollten ja nicht gewechselt werden! Das einzige was klappern könnte sind die Federn!

Es gibt 3 Möglichkeiten:
- Federn zu kurz
- Federn zu schwach (weich), zu wenig Vorspannung
- Stoßdämpfer mit zu langer Kolbenstange, nicht für diese Federn ausgelegt!

VA-nacharbeiten
Wenn ein Reifen schleift, bedeutet das meist dass das Fahrzeug zu tief gelegt ist! Ich habe bei der Probefahrt keinerlei
Beanstandung gehabt.

VA-Buchse vo.li.
Wir haben nichts feststellen können, es sind die angelieferten Teile verbaut worden!!! Falls Sie den Spalt zwischen
Auflagefläche am Fahrzeug und dem Vorderachsträger meinen, das ist Serie bei den Typ 81 Modellen.

Dreieckslenkerbuchsen
Sind in Ordnung, es sind die vom Schlachtfahrzeug drin!!!

AU
Ich gehe davon aus dass der Motor, der Kat und auch die Abgasanlage in Ordnung sind! Ich vermute eher dass das
HJS Steuergerät nicht funktioniert! Hilfreich wäre es wenn wir Unterlagen mit den Sollwerten bekommen würden.
Motor läuft, Kat ist neu, Abgasanlage ist dicht!
Was mich daran stört, hier wird nicht erwähnt "wie man die Kuh vom Eis bekommt", sondern nur
"wir haben daran nicht gearbeitet", "bei der Probefahrt keinerlei Beanstandung gehabt",
"es sind die angelieferten Teile verbaut worden".

Ich hab da wohl den Auftrag nicht konkret genug formuliert. :?

Ich werde in gut einer Woche bis Anfang Dezember im Urlaub sein. Danach werde ich Kaleu und
Nils aufsuchen und die Dinge auch fotografisch dokumentieren.

@Dirk:Ich hätte auch lieber in H-Kennzeichen. Es sind allerdings neben dem DZ-Motor ein Fächerkrümmer
und eine Edelstahlauspuffanlage verbaut. Mein Wunsch ich auch noch der Einbau eines vorhandenen
Tempomaten. Mein bisherigen Info waren: "das geht damit nicht". Wenn ich irgenwann mal ein
laufenden Wagen habe, melde ich mich bei Dir in dieser Angelegenheit.


Gruß

Joachim
[size=92]
58er Landrover Serie 2
78er Audi GLS (die unendliche Geschichte)
83er Audi 80 CD 5E
85er Audi 80 GTE
90er Golf II (der für jeden Tag)
[img]http://www.gooss.homepage.t-online.de/Forum/ForumFusszeile.jpg[/img]
[/size]

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 311
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 08:03
Wohnort: Hochheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » Do 6. Nov 2008, 09:07

Hi Joachim

Ich habe noch nichts geschrieben da ich nach dem Telefonat mit Marco und deinen letzten Ausführungen einfach keine Worte mehr gefunden habe
Das eine Werkstatt ich glaube Marco sagte KER Inovatec so blöd sein kann oder dich nur als Sparschwein sieht "der ja eh keine Ahnung hat" wären für mich noch die besten erklärungen dafü was dir wiederfahren ist.
Ich habe auch schon oft erlebt das die Werkstatt gesagt hat ist doch egal ist ja nur eine Alte Karre
Wenn der Werkstatt Typ solche äuserunegen wie du sie beschrieben hast zu mir gesagt hätten wäre ich warscheinlich am nächsten Tag auf der Titelseite der Bildzeitung gewesen..... Die Überschrift ....das lassen wir besser

Gruß Stefan

lederhosnbua
Clubmitglied
Beiträge: 12
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 07:38
Wohnort: Egweil
Kontaktdaten:

Beitrag von lederhosnbua » Di 11. Nov 2008, 16:46

Ja Ja. Die "Fachwerkstätten". Dachte ich bin schon bei so einem inkompetenten Vollidioten gewesen. Aber was dir passiert ist schlägt den Fass den Boden aus. Ich kam mit ein paar hundertern Lehrgeld davon, da ich meinem Umbau auch selbst getätigt hatte, jedoch Arbeiten wie Abgaswerte, Sturz und Spur einstellen kann man zu Hause in der Garage schlecht tätigen, deshalb suchte ich auch eine Fachwerkstatt auf... vom vermessen hab ich nie ein Protokoll erhalten trozt mehrfacher Nachfrage, wie auch wenn er es Auge mal Pi einstellt denn soweit ich in Erfahrung bringen konnte sind die Werte nicht mehr so einfach abrufbar..... Denn Motor stellte er mir zu mager ein, da die Standgasschraube in der Drosselklappe fest war, stelle er das Standgas über die CO Schraube ein...Das durchtrennte Zündkabel wo er "aus versehen" das falsche durchtrennt hatte war relativ einfach wieder zu reparieren. Da ich hinten auf Scheibenbremsen umgebaut habe und die restlich Bremsanlage vom Typ 81 habe, funktionierte es am Anfang nicht alles so wie sollte, deshalb stand es im Raum ob der HBZ defekt ist, also HBZ "ausgebaut". (herausgerissen), dabei den Bremsflüssigkeitsbehälter heruntergerissen und alles über den neu Lackierten Motor. Mein Bremssattel links vorn machte nicht auf, das war der einzige Treffer den er landen konnte....jedoch zum festziehen des Rades hat es nicht mehr gereicht, das hab ich dann bei der Probefahrt bemerkt, 1 Schraube weg, 3 Total locker... Vielen dank an Auto Gerich in Nassenfels. Wollte auch zum Anwalt gehen jedoch so etwas lupenreich zu beweisen, also zahlte ich zähneknirschend die knappen 400 Euro und war um eine Erfahrung reicher. Hätte ja gleich sagen können das er keinen Bock auf so "alte Karren" hat.

Audi80_GTE
Registrierter Benutzer
Beiträge: 91
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Audi80_GTE » Di 11. Nov 2008, 19:31

Hallo
Zuletzt geändert von Audi80_GTE am So 24. Feb 2013, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

lederhosnbua
Clubmitglied
Beiträge: 12
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 07:38
Wohnort: Egweil
Kontaktdaten:

Beitrag von lederhosnbua » Do 13. Nov 2008, 16:19

Wenn du meine Schilderungen genau gelesen hättest, hättest du festgestellt das ich meine Umbauten alle selbst erledigt habe. Das dass keine Hau ruck Aktion ist und nicht jeder KFZ`ler da ran kann geb ich dir recht, jedoch eine kompetente Werkstatt ist meiner Meinung nach soviel, damit sie abschätzen kann solch einer Aufgabe gwachsen zu sein bzw. zugibt keinen Bock zu haben. Mein Auto war auch eine totale Ruine die ich komplett aufbaute und auch neu lackieren lies mit allem drum und dran, also viel Arbeit die noch bezahlbar sein sollte, hab auch bei mehreren Fachbetrieben angefragt, einige waren so ehrlich und sagten da ist kaum Geld verdient und sie hätte keine Interesse....., machte für mich auch keinen guten Eindruck aber lieber gleich so als lackieren und ein schei... Ergebniss. Hab auch dann einen Betrieb gefunden der die Arbeit sehr gut ausgeführt hat. Danke Edgar. Auch hab ich die Kfzwerkstatt mit fast ausschließlich Aufgaben beauftragt, die ich daheim nicht erledigten konnte, falls du Bremsleistung messen, Spur, Sturz einstellen in einer Doppelgarage kannst dann erklär mir bitte wie du das gemacht hast. Das sind für mich Routineaufgabe die jede seriöse Werkstatt, egal welch ein Fahrzeugtyp ordnungsgemäß erledigen sollte. Noch dazu hab ich alle Daten angeben, (Was wie verbaut wurde). Außerdem bin ich mit meinen Ergebniss zufrieden, und mit meinem Fahrzeug brauch ich mich in keinen Fall verstecken, weil es eines der schönsten ist die noch rumfahren. Auch kann ich von einer Werkstatt erwarten die die Felge runterschraubt, das diese auch wieder fest und nicht nur handfest geschraubt wird, bei einem neu aufgebauten Auto die Felge verlieren, find ich irgendwie nicht zum lachen....das ist ja das was mich ärgert das die Werkstatt mit einfachen Routineaufgaben überfordert war bzw. keinen Bock hatte diese ordentlich zu erledigen, und ich das noch bezahlen soll, auch wenn es im Gegensatz zu den anderen Summen die ich in diese Auto gesteckt habe nur Penuts waren.

Audi80_GTE
Registrierter Benutzer
Beiträge: 91
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Audi80_GTE » Do 13. Nov 2008, 19:38

Hallo
Zuletzt geändert von Audi80_GTE am So 24. Feb 2013, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

decker
Registrierter Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von decker » Fr 14. Nov 2008, 14:24

Hallo ich bin seltener hier,aber auch ich würde mich gerne Hari anschlißen. Ohne jemanden zu beleidigen. Auch ich meine man sollte nicht der Werkstatt in ALLEM die Schuld geben. Ich habe mein Auto jetzt 9 Jahre. Suche seitdem Teile und Infos. Das Auto ist halt was für "Verrückte". Ich meine man muß sich einfach um alles selbst kümmern. Es gibt zuviel spezielles. Es wäre wirklich trotzdem mal interessant, wenn man mal Bilder sehen könnte. Weil dich viele Dinge beschrieben sind die ich ohne Fotos nicht verstehe. .
Viele Dinge kann eine Werkstatt einfach auch gar nicht wissen.
Es fängt damit an, daß viele Teile auch aus anderen Typen und Versionen früher verbaut wurden. So was kann kaum heute noch eine Werkstatt wissen. Es ist zwar textlich etwas konfus, aber ich denke die meisten wissen was ich meine. Gruß sascha

decker
Registrierter Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von decker » Fr 14. Nov 2008, 14:24

Hallo ich bin seltener hier,aber auch ich würde mich gerne Hari anschlißen. Ohne jemanden zu beleidigen. Auch ich meine man sollte nicht der Werkstatt in ALLEM die Schuld geben. Ich habe mein Auto jetzt 9 Jahre. Suche seitdem Teile und Infos. Das Auto ist halt was für "Verrückte". Ich meine man muß sich einfach um alles selbst kümmern. Es gibt zuviel spezielles. Es wäre wirklich trotzdem mal interessant, wenn man mal Bilder sehen könnte. Weil dich viele Dinge beschrieben sind die ich ohne Fotos nicht verstehe. .
Viele Dinge kann eine Werkstatt einfach auch gar nicht wissen.
Es fängt damit an, daß viele Teile auch aus anderen Typen und Versionen früher verbaut wurden. So was kann kaum heute noch eine Werkstatt wissen. Es ist zwar textlich etwas konfus, aber ich denke die meisten wissen was ich meine. Gruß sascha

lederhosnbua
Clubmitglied
Beiträge: 12
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 07:38
Wohnort: Egweil
Kontaktdaten:

Beitrag von lederhosnbua » Fr 14. Nov 2008, 16:13

Serwus,

Erst einmal Grüße zurück an Harald, deiner braucht sich mit Sicherheit auch nicht zu verstecken, zumindest laut deiner Beschreibung, wäre schön wenn du mal bei einem Treffen erscheinen würdest um dein Ergebniss zu presentieren..... würd mich freuen wenn wir uns bei der nächsten Gelegenheit sehen würden, hoffe bis bald. Gruß Daniel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste