Praxis Tipp: Türbolzen erneuern

Forum für Tipps in Sachen Karrosseriearbeiten
Antworten
Benutzeravatar
bursche52
Clubmitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 14:21
Kontaktdaten:

Praxis Tipp: Türbolzen erneuern

Beitrag von bursche52 » Sa 4. Feb 2017, 17:57

Hallo Audischrauber,
Wie bei allen Youngtimer (35-40 Jahre alt) hingen auch bei mir die Türen schief wegen verschließenen Türbolzen.
Mann kann zwar das Schloß tiefer einstellen aber das häßliche Spaltmass bleibt.
Wenn mann ein Paar Sachen beachtet und geduld mitbringt braucht mann sich jedoch nicht zu quälen.
Die Tuerbolzen werden immer entgegengesetzt zur verzahnten Seite ausgetrieben.(meistens von unten nach oben)
Bei verosteten Bolzen beträgt das losbrechmoment (trocken) ca. 250 - 300 kg. (nicht gut für die A-Säule)
Ich habe 5 Tage lang die Bolzen eingesprüht (WD40) und jeweils mit Fäustel und Dorn einen (1) trockenen Schlag verpasst.
Anschließend könnte ich die Bolzen mit einen Eigenbau Ausdrucker mühelos raus treiben.
Da die Türbolzen härter sind (10,8 oder 12,9) als die Scharniere bringt ein neuer standard Bolzen (fast) gar nichts.
Ich habe 0,2 mm übermaß Bolzen genommen (die soger etwas länger sind) .Quelle: Autoteile Gehlsen in 28857 Syke (€2,89) TN 8187450106.
Mit Küpferpaste Scharnier und Bolzen einsetzen, das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend.
LG
Dateianhänge
DSCI4243.jpg
DSCI4243.jpg (89.58 KiB) 923 mal betrachtet
****** GUT IST NICHT GUT GENUG WENN BESSERES ERWARTET WIRD ******

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast