breitere hinterachse?

Das ist das Forum für Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

breitere hinterachse?

Beitrag von Silent Shout » So 12. Aug 2012, 21:25

nabend.

sind alle hinterachsen gleich breit?

will auf der ha breiter werden,aber meine 10mm platten massen nicht in die golf stahlfelgen und auch der tüv hat im vorfeld schon gesagt er würd sie mir mit H nicht eintragen.

deswegen dacht ich mir es könnte ja die möglichkeit bestehn das es ne achse gibt die breiter in der spur ist,evtl typ81? weis nicht ob die im typ82 überhaupt passt.
oder trommeln die mehr auftragen als meine vom 70psler...

weis da jemand was?

gruss roland
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Benutzeravatar
andreas
Clubmitglied
Beiträge: 110
Registriert: Do 23. Aug 2007, 19:17
Wohnort: AC - K - D
Kontaktdaten:

Beitrag von andreas » Mo 13. Aug 2012, 23:27

Hallo,

die Hinterachse (und auch die vorderen Querlenker) eines B2 wurden mal in einen B1 verpflanzt (langjährige GTE-Clubmitglieder wissen, wen ich meine).

Das reichte zwar, um damit zum Treffen zu fahren, aber wurde anschließend aus gutem Grund wieder rückgebaut.

Ich würde auch garnichts an der Achse tauschen, sondern eher den Tüff-Mann :D

H-tauglich ist nämlich verdammt vieles, und das meiste ist von der Laune des Beurteilers abhängig. Hat er denn Alternativvorschläge gemacht? Also in Richtung auf andere Felgen mit geringerer ET?


Andreas

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Silent Shout » Di 14. Aug 2012, 19:44

ja,felgen mit anderer et sind kein akt,solang zeitgemäs kein ding.
die et grenze setzt er mir auf 9,da die der typ81 wohl hat,und er übern typ82 nix hat finden können wegen der grenze.

aber spurplatten geht garnet meint er.
zudem bekomm ich die platten nicht auf meine stahlfelgen wegen der zentrierung.ausserdem sind die platten für stahlfelgen nicht zugelassen.steht im gutachten.mit alus und ohne H kein akt,da der typ81 im gutachten steht b3 b4 und b5 ect.... und die alle höhere achslasten haben.

ich würd meine räder auch gern behalten.
es gibt nur eine felge die ich meinen rädern vorziehn würd.
ronal kleeblatt in 7x14 mit 195/55.... was er mir auch eintragen würd.aber die felgen erstmal finden und vorallem bezahlen....
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Benutzeravatar
andreas
Clubmitglied
Beiträge: 110
Registriert: Do 23. Aug 2007, 19:17
Wohnort: AC - K - D
Kontaktdaten:

Beitrag von andreas » Fr 17. Aug 2012, 22:49

Ach das seh ich ja jetzt erst...

10er Spurplatten gehen überhaupt nicht!

Das Prob ist die Zentrierung... 10er haben keine eigene (zu dünn), und der Zentrierbund der Nabe reicht nicht bis in die Felge.

Theoretisch geht es bis maximal 8 mm, und dann erst wieder ab 15 mm.

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Silent Shout » Sa 18. Aug 2012, 00:10

na sicher haben die 10er platten ne zentrierung.auch die die ich am golf hab,haben die.was bei alus mit kunststoffzentrierung in der felge kein problem ist,aber stahlfelgen gehen nicht über die zentrierung der platten

hab ein paar powertech aufm golf mit zentrierung und ein paar eibach mit zentrierung die ich gern aufm b1 fahren würd.alles 10mm platten

gruss roland
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Benutzeravatar
andreas
Clubmitglied
Beiträge: 110
Registriert: Do 23. Aug 2007, 19:17
Wohnort: AC - K - D
Kontaktdaten:

Beitrag von andreas » Sa 18. Aug 2012, 08:45

Moin!

Kannst du von diesen 10er Platten mal ein Foto einstellen?

Oder einen Link zu Fotos.

Es ist technisch nämlich nicht möglich, einen Zentrierbund gleichen Durchmessers (wie an der Nabe) anzubringen. Der hängt leider in der Luft...

Und der originale Zentrierbund an der Nabe reicht leider nicht mehr bis in die Felge.

Wenn die Felge, wie bei vielen Alus, zudem eine starke Innenfase hat, dann sind Spurplatten unter 15 mm überhaupt nicht verwendbar.

Aber, wie gesagt, bei einem aussagefähigen Foto bin ich vielleicht lernfähig.


Andreas :D

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Silent Shout » Sa 18. Aug 2012, 13:22

nur für dich...

is ne 10mm eibach platte....
der meterstab is bissl unscharf,aber ma erkennts.

Bild
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Benutzeravatar
andreas
Clubmitglied
Beiträge: 110
Registriert: Do 23. Aug 2007, 19:17
Wohnort: AC - K - D
Kontaktdaten:

Beitrag von andreas » Di 21. Aug 2012, 23:27

Uff - da bin ich auch wieder schlauer...

Ich hätte nie gedacht, daß ein Hersteller mit solchen Pseudo-Zentrierungen auf den Markt geht. Da kann man durch das restliche Material vermutlich schon fast hindurchsehen :D

Da so etwas eigentlich nicht geht, muß ein Bund bleiben, der etwas dicker ist als der eigentliche Zentrierdurchmesser. Da bekommt man dann natürlich bei Stahlfelgen - und bei allen Alufelgen, die keine entsprechend starke Fase haben - Probleme.


Was den Ursprung betrifft, überlege ich schon länger, warum du nur hinten breiter werden willst? Mir ist noch nie aufgefallen, daß die hintere Spurweite kümmerlicher wirkt als die vordere. Eigentlich sind eben beide zu mickrig :D

Benutzeravatar
Silent Shout
Clubmitglied
Beiträge: 516
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:39
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Silent Shout » Mi 22. Aug 2012, 15:59

die platten gibts von so ziemlich allen herstellern und können so schlecht net sein.hab die selber seit 5 jahren am auto um bin vollkommen zufrieden.

ich will hinten breiter werden,weils mir die heckansicht nicht so gefällt.mag aber meine felgen...von dem her suchte ich ne lösung.
gibts wohl keine,also werd ich weiterhin nach den felgen suchen die mir noch besser gefallen würden.evtl. find ich ja irgendwann mal welche.

gruss roland
Audi 80 GTE Umbau BJ:1977 Polarweiss
Audi 80 Avant 2,0E BJ:1993 Gomerametallic
Audi 80 1,9 TDI BJ:1993 Ragusa
Audi 80 BJ: 1977 im aufbau

Benutzeravatar
andreas
Clubmitglied
Beiträge: 110
Registriert: Do 23. Aug 2007, 19:17
Wohnort: AC - K - D
Kontaktdaten:

Beitrag von andreas » Do 23. Aug 2012, 10:33

Also, ehrlich...

diese Platten sind so ziemlich das LETZTE, was ich in dieser Richtung bisher gesehen habe.

Allein die Langlöcher - schau dir mal an, wie die Kontaktfläche zwischen Felge und Nabe aussieht! Bei Stahlfelgen ist sie noch weiter reduziert als bei Alus, was zu hohen Flächenpressungen führt. Durch das Langloch wird die Fläche weiter reduziert.

Solche Platten kämen bei mir allenfalls an nen Tretroller - ich hab schon manchmal Sorgen wegen meiner 15er Platten, die aber immerhin anständig ausgeführt sind (2 LK, 4x100 und 4x108, aber natürlich keine LL!).

Zwischenplatten bedeuten immer eine Schwächung der Rad-Nabe-Verbindung.


Andreas :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste