Motorwechsel 55 auf 85 PS!Was muss verändert werden!

Das ist das Forum wo es um den Vortrieb geht
Antworten
schlendrian83
Registrierter Benutzer
Beiträge: 12
Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:56
Wohnort: Kehl
Kontaktdaten:

Motorwechsel 55 auf 85 PS!Was muss verändert werden!

Beitrag von schlendrian83 » Mo 15. Okt 2012, 15:48

Hallo liebe Community!!

Ich hab nen B1 mit dem 1,3 Liter 55PS und hätte nun einen guten 85PS Motor inkl. Getriebe an der Hand!
Was muss dafür alles verändert werden?Scheibenbremsen hinten?Fahrwerk (Ist schon vieles neu mit 40 mm und neuen Dämpfern)? Kabelbaum?Anbauteile Motor?


Bin euch sehr dankbar für Tipps!!!!!!!

Benutzeravatar
Carlos Kremm
Registrierter Benutzer
Beiträge: 201
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Carlos Kremm » Di 16. Okt 2012, 12:37

Hallo, ich würde mindesten vorne innenbelüftete Scheibenbremsen und hinten die großen GTE Trommelbremsen verbauen. Gruß Carlos
Meine Handynummer 015783514077

Bei einem Audi steht jeder Ring für 100.000Km die Er mindestens fährt - Bei Popel wurde bereits der Erste gestrichen

77er Jägermeister Typ82 in Aktion:
http://www.youtube.com/watch?v=pKL82B1IskI

Benutzeravatar
Duke GT
Registrierter Benutzer
Beiträge: 420
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 13:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Duke GT » Di 16. Okt 2012, 15:03

Eigentlich hatte der GL da nichts was ihn groß unterschied. Bei Automatikfahrzeugen waren die vorderen Scheibenbremsen größer und ich glaube beim GL auch. Die Trommelbremsen waren hinten aber gleich - bis auf daß sie teilweise mit Kühlrippen versehen waren - das brachte aber nichts und wurde nicht lange gemacht bzw. sind diese Trommeln heute nicht mehr zu bekommen.

Scheibenbremsen hinten hatte kein Audi 80 bis 1978.


Ein Tip:

Der Zeitwert eines Oldtimers mindert sich mit jedem eingebauten, nicht originalen Teil. Große Umbauten würde ich ganz vermeiden, denn so ein Fahrzeug schreit förmlich "Heizerkarre" (natürlich mit dem entsprechenden, verschleißfreudigen Fahrstil und meist Wartungsstau dazu) und das wirkt sich natürlich stark auf den Preis nach unten aus, wenn man denn überhaupt einen Käufer für so ein zweifelhaftes Angebot findet. Der wertstabilste Oldtimer ist immer der unverbastelte und originale. Darum gehen gepflegte Autos aus 1. Rentnerhand viel schneller über den Tisch.

Wenn es denn wirklich ein solcher Umbau sein muß, dann wenigstens auf Rückrüstbarkeit achten und alle Originalteile aufheben.

Die paar Sekunden, die der 85PS-Motor an Beschleunigungszeit herausholt, bezahlt man mit höherem Benzinverbrauch bei entsprechendem Fahrstil und bei den 1,5-Liter Motoren muß man dann auch noch Super Plus tanken. Und das geht heute wirklich ins Geld.

schlendrian83
Registrierter Benutzer
Beiträge: 12
Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:56
Wohnort: Kehl
Kontaktdaten:

Beitrag von schlendrian83 » Sa 29. Dez 2012, 12:55

Hab mir den Motor geholt, nun gibts die Frage nach den Montagepunkten, sind das die gleichen wie beim 1,3Liter? Oder müssen neue Halter eingeschweißt werden?

Wer hat so einen Umbau schon mal gemacht?Wäre super dankbar für Erfahrungen aus der Praxis;-)

Alaskablau
Registrierter Benutzer
Beiträge: 75
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Alaskablau » Sa 29. Dez 2012, 20:57

Hallo,

nee, da muss nix geändert werden. Ist doch eigentlich der gleiche Motor.
Aber auf jeden Fall würde ich auch das Getriebe gg. ein länger übersetztes tauschen. Das orig Getriebe vom 1,3l ist doch schon arg kurz übersetzt.

Grüsse

Andreas

schlendrian83
Registrierter Benutzer
Beiträge: 12
Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:56
Wohnort: Kehl
Kontaktdaten:

Beitrag von schlendrian83 » Mi 2. Jan 2013, 11:40

Perfekt, wenn ich nix umschweißen muss, aber das passende Getriebe und die stärkeren Antriebswellen sind im gekauften Paket schon dabei gewesen;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste