Praxis Tipp: Vergaser-Umbau (Teil 3)

Das ist das Forum wo es um den Vortrieb geht
Antworten
Benutzeravatar
bursche52
Clubmitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 14:21
Kontaktdaten:

Praxis Tipp: Vergaser-Umbau (Teil 3)

Beitrag von bursche52 » Sa 1. Apr 2017, 09:20

Beim (2B2) Vergaser kauf möglichst darauf achten eine mit Kunstoff-Gehause für die zweite Stüfe (siehe Bild) zu bekommen.
Das ist die letzte Ausbaustufe mit einer gut ausgelegten übergangs-Reserve-Düse für die zweite Stufe. Die erste Baureihe hatte gar keine (!).
Beim montieren die (4) 6er Schrauben nicht übermässig anziehen,sonst verspannt sich die gummi Zwischenplatte .Der standard Gaszug
kann verwendet werden obwohl es den (besser passenden) 2B2 Gaszug noch original im Zubehör gibt. Das Plus-Kabel zur Vorwärmgehaüse
muß ca. 20 cm verlängert werden weil das VG auf der anderen Vergaser seite sitzt.
Der originale GLS Luftfilterkasten (aus Blech) ist nirgends zu bekommem (auch nicht für viel Geld).
Ich habe einen B2/B3 Luftfiltergehäuse (aus Kunststoff) verbaut. Dazu muß der Entlüftungs-Schlauch zum Ventildeckel geändert werden.
Als Grundeinstellung habe ich die Leerlauf-Gemisch-Regulierschraube 4 Halbe umdrehungen rausgedreht und die Umluftschraube 3 ganze.
Der Motor sprang sofort an und lief rund (!!!!). Nach dem warmlaufen habe ich im Leerlauf (950 u/min) den Vergaser von allen Seiten mit
Bremsreiniger eingesprüht (als Dichtkontrolle).Alles Ok. Bei einer event. Undichtigkeit wäre die Motordrehzahl angestiegen.
Der gesammte Umbau hat 2 Tage gedauert und hat insgesammt €238,50 gekostet. Das sind ca. €24,00 pro mehr PS.
Aus meiner sicht gut angelegtes Geld
Gruß
H.B.
Dateianhänge
DSCI4255.jpg
DSCI4255.jpg (114.99 KiB) 700 mal betrachtet
DSCI4259.jpg
DSCI4259.jpg (109.53 KiB) 700 mal betrachtet
****** GUT IST NICHT GUT GENUG WENN BESSERES ERWARTET WIRD ******

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste